Entspannungsübungen für Vielsitzer

von Nely Lopez Mendez

Die Pausen im Büro effektiv und abwechslungsreich zu nutzen ist das „A und O“, um fit zu bleiben, auch wenn du viel sitzt. Neben Bewegung, wie zum Beispiel einem Spaziergang am Mittag, ist es auch empfehlenswert ein paar Übungen zur Entlastung der Wirbelsäule und der Gelenke zu machen:

Übung im Sitzen

Während des Arbeitens kannst du zwischendurch Hand- und Fußgelenke kreisen lassen. Dies beugt Gelenkbeschwerden vor und ist gut für den Blutkreislauf.

Entspannungsübung für den Rücken

Stehend auf Zehenspitzen zum Himmel strecken, danach langsam zum Fußboden beugen und Position für einige Sekunden halten. Ruhig in den Bauch atmen. Nun langsam und Wirbel für Wirbel den Rücken aufrichten, bis du dich ganz aufgerichtet hast. Schultern tief, Rücken gerade und Brust stolz. Mach die Übung über den Tag verteilt so oft du möchtest.

Dehnungsübung für den Nacken

Schultern nach hinten unten ziehen, währenddessen ein Doppelkinn machen (Kinn zum Hinterhaupt ziehen). In dieser Position den Kopf langsam zur linken und dann zur rechten Schulter bewegen. Das entspannt die Nackenmuskulatur und fördert die Gelenkbeweglichkeit der Halswirbelsäule.

Dehnungsübung für die Schultern

Stell dich an einen Türrahmen und drücke den linken Arm in U-haltung gegen den Türrahmen. Drehe deinen Rumpf in entgegengesetzte Richtung weg. Das gleiche mit dem rechten Arm wiederholen. Diese Übung dehnt die ventrale (vordere) Brustmuskulatur und stärkt die Rückenmuskulatur.